Suchen

35. Hexenabfahrt Belalp 2017

Was wäre unser Vereinsjahr ohne die Belalp-Häx?!
 
Auch bei der 35igsten Ausgabe der internationalen Volksabfahrt waren wir vom SSC Schenkenberg wieder dabei. Rechtzeitig zum Hexenwochenende kam der Schnee. Zwar hat es der Wettergott grad ziemlich gut gemeint und liess es von Donnerstag bis am Samstag immer wieder schneien. So wurden die Trainingsabfahrten gekürzt und der Aufenthalt im Restaurant verlängert. Leider waren auch die Sichtverhältnisse am Rennen selber nicht optimal und durch den Schneefall lag auf der Piste – trotz grandiosem Einsatz des OK’s und dessen Helfern – viel Neuschnee. Doch das Wichtigste: alle unsere 23 RennfahrerInnen und 14 Hexen kamen unfallfrei ins Ziel! Noch besser: die ganze Hexenabfahrt blieb bis zuletzt ohne Fahrt des Sanitätschlittens sowie auch ohne Flug des REGA-Helis.
 
Mit Stolz dürfen wir unsere Renntruppe als die Grösste aller Teilnehmenden erwähnen. Auch die stattliche Anzahl von 14 Hexen gehört zu den grösseren Hexengruppen. Und die Altersspannweite von 20 (Seraina Süess) – 67 (Bruno Schnyder) Jahren zeigt, dass wir ein Verein für jede Generation sind. Der Zusammenhalt während den Vorbereitungen, dem Rennen sowie am Fest danach ist einfach herrlich.
 
Schnellster Rennfahrer unserer Gruppe war dieses Jahr Pascal Süess mit einer Zeit von 4:14:68. Insgesamt konnten 8 Fahrer eine Silber- und 5 eine Bronzehexe ergattern. Gratulation!
 
Unser Hexen-Motto mit dem Tunnelbau in Visp und der A9 durchs Wallis entlockte einigen Wallisern ein Grinsen. Und viele ‚Üsserschwizer‘ freuen sich schon jetzt auf die bald staufreie Durchfahrt zu ihrem geliebten Wintersportort ennet dem Lötschberg. Unser Ziel, unter die 15 prämierten Hexengruppen zu gelangen haben wir mit dem 13ten Rang erreicht. Juuppiiiii!!!
 
Natürlich durfte nebst der sportlichen Leistung auch das Feiern nicht zu kurz kommen. Der Donnerstag-Abend wurde von einigen von uns mit Tanzen im von Tischen befreiten Buffet Belalp verbracht. Am Freitag-Abend zeigten sich die ‚Minions‘ (Hexengruppe mit Bauhelm, von vielen als Minions, Securitas oder Feuerwerk-Verantwortliche erkannt...) bei der Eröffnung im Hexenkessel im Festzelt in Blatten. Und am Samstag-Abend liessen wir es im Festzelt in Blatten so richtig krachen.
 
Erneut ist eine tolle Hexenabfahrt Vergangenheit. Besten Dank an René Widmer für die 35igste (!) Organisation mit Anmeldung für’s Rennen und buchen der Unterkunft. Kein einfaches Unterfangen mit der stets grossen Teilnehmerzahl am begehrtesten Anlass unseres Vereins.
 
Bereits jetzt freuen wir uns auf die nächste Ausgabe der Belalphäx im 2018!


Weitere Impressionen sind in der Rubrik 'Fotos' im Ordner Hexenabfahrt zu finden!





Saisoneröffnung in Samnaun 9.-12. Dezember 2016

Juhui, endlich wieder Ski- und/oder Snowboardfahren! Um dem eigentlichen Sport in unserem Verein nachzugehen, reisten am Freitagmorgen acht, am Freitagabend zwei und am Samstagmorgen noch eine weitere Person nach Samnaun. Bei herrlichem Wetter und – trotz prekären Schneeverhältnissen – bestens präparierten Pisten, konnten wir herrliche Abfahrten auf den Brettern geniessen.

Selbstverständlich kam auch die Kollegialität nicht zu kurz. Im Kaffihalt auf der Piste, beim Après-Ski in der Schmuggleralm sowie beim Nachtessen im Almrausch wurde gescherzt, gelacht und miteinander diskutiert.

Das obligate Fondue auf der Piste durfte natürlich nicht fehlen. Vielen herzlichen Dank an Res Schnetzler für die Organisation. Das mit Bärlauch versehene Fondue war einfach himmlisch!

Unsere Unterkunft in Samnaun-Ravaisch war wie in den letzten Jahren das Aparthotel Alvetern. Die gemütlichen Studios laden immer wieder zum Verweilen ein. Die Gastgeber Jeannette und Cla Davaz haben uns sehr herzlich empfangen. Und das Fleischfondue am Freitagabend war einfach traumhaft.

Ein riesengrosses „DANKE“ geht an Walti Weber, der das Ganze organisiert hat. Es war amüsant und belebend, mit lieben Clubkollegen ein so tolles Wochenende geniessen zu dürfen!



Neue Fotos online

In unserer Fotogalerie sind neue Fotos zum Räbhüslifest 2016 aufgeschaltet. Reinschauen lohnt sich!

Das Wetter spielte dieses Jahr am Räbhüslifest super mit und wir konnten das Zelt und den Spiessli-Grill ein paar Mal füllen - und unsere Helfer hatten alle Hände voll zu tun! Es waren viele Leute unterwegs und so konnte dank des warmen Wetters bis spät in die Nacht die Atmosphäre in den Reben genossen werden. Am Sonntag strahlte die Sonne ebenfalls schon frühmorgens vom Himmel. Da es in den Rebbgerg bekanntlich bergauf geht, fanden nicht mehr so viele den Weg ans Räbhüslifest wie noch am Samstag. Trotzdem war es für uns ein gelungenes Weekend und wir danken allen fleissigen Helfer!

Link 'Tipps für Actionvideos mit der GoPro'

Ein neuer Link ist unserer Seite hinzugefügt worden - vorbeischauen lohnt sich!

Tipps für Actionvideos mit der GoPro: https://www.ifolor.ch/inspirationen/tipps-fuer-actionvideos

Walk and Bike am 7. Juli 2016

Nach einer ca. 1 ½-stündigen Wanderung resp. Bike-Fahrt, trifft man sich zum gemeinsamen Brötle am Aspalter. Essen und Getränke bringt jeder selber mit. 

Datum: Donnerstag, 7. Juli 2016

Treffpunkte: 19.00 Uhr Volg, Schinznach-Dorf / ca. 20.30 Uhr im Aspalter (oberhalb Bächlihof)

Bist du auch dabei? 

Wir freuen uns auf einen gemütlichen Anlass mit vielen Clubmitgliedern!

Der Vorstand

Der SSCS in der Tagesschau!

Der Ski- und Snowboardclub Schenkenberg wurde an der diesjährigen Hexenabfahrt auf der Belalp vom SRF begleitet. Der Tagesschaubericht vom 16. Januar 2016 findet ihr hier:

Tagesschaubericht - Die Hexen sind los!




Bewirtung Verein Ehemaliger Bezirksschüler

Am Samstag, 7. November 2015, durften wir ein weiteres Mal die Mitglieder des Vereins Ehemaliger Bezirksschüler Schinznach-Dorf anlässlich ihrer GV bewirten. Nach der GV und einem anschliessenden Apéro in der Aula genossen die Teilnehmenden ein feines Znacht in der herbstlich dekorierten Turnhalle. Dank vielen Bäckerinnen und Bäcker konnten wir ein appetitliches Desserbuffet präsentieren. Die Anwesenden Ehemaligen unterhielten sich bis spät in die Nacht. Oft war ein „weisch no…“ zu hören.

 

Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern, welche zum guten Gelingen des Anlasses beigetragen haben. Ein paar Eindrücke sind in der Rubrik 'Fotos' zu finden.

Gewinner Wettbewerb SCHEGA 2015

 1. Platz: Roger Hofer
Eine Übernachtung im Hotel Aletschhorn im Doppelzimmer
 
2. Platz: Julia Weber Zulauf
Skiservice bei Bündti Sport, Schinznach Dorf, Wert CHF 70.00
 
3. Platz: Christian Delfosse
2 Flaschen Wein von Käser Bächlihof
 
4. Platz: Mirielle Kohler
2 Flaschen Wein von Weinbau P. Zimmermann

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Bewirtung Verein Ehemaliger Bezirksschüler vom 7. November 2015

Auch dieses Jahr dürfen wir nach der Generalversammlung des Vereins Ehemaliger Bezirksschüler am Samstagabend die ca. 100 Personen bewirten.

Wann:

Samstag, 7. November 2015, Aufstellen ab 14.00 Uhr / am Abend ab 18.00 Uhr 

Wo:

Mehrzweckhalle Schinznach-Dorf

Kuchenbuffet:  
      

Selbstgemachte Kuchen, Torten und andere Desserts
(wir sind auf fleissige Bäcker/innen angewiesen) 

 

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Anlass.

Der Vorstand


Anmeldung bis am 29. Oktober 2015 an:

Valeria Süess, Schulstrasse 4, 5082 Kaisten, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bericht und Rangliste des Clubrennens 2015

Pünktlich um 7.00 Uhr sind wir – 14 Personen – am Samstag 21. Februar 2015 in Schinznach-Dorf zum diesjährigen Clubweekend aufgebrochen. Mit einem Kleinbus wurden wir sicher nach Elm chauffiert. Mit den Gondeli hinauf, Gepäck deponieren im Lagerhaus Empächli, Skischuhe an die Füsse, Helm auf den Kopf und ab – zum ersten Kafi mit Gipfeli im Restaurant Empächli!

Ein kräftiger Föhn-Wind blies uns den ganzen Tag um die Ohren. Die Sicht war daher nicht optimal und infolge des Föhnsturmes waren auch der Bischof-Skilift sowie der Pleus-Sessellift geschlossen. Zweiterer konnten wir im Verlaufe des späteren Nachmittages doch noch benützen. Unsere gute Laune liessen wir uns durch die leider etwas missliche Wetterlage jedoch nicht verderben. Schliesslich gibt es ja noch die Munggähütte, das Älpli und das Karrussel beim Empächli-Restaurant. Und dort haben Sie warme Sitzplätze, feinen Kafi, gutes Bier, das Krokodil-Spiel mit den Shötli etc. etc.

Wie jedes Jahr wurden wir auch heuer von Annemarie und Kaspar Disch mit Hilfe derer Familie mit einem feinen Znacht verwöhnt. Wie doch die Zeit vergeht: erst noch steckte die älteste Enkelin von Annemarie und Kaspar in den Windeln und heute serviert sie uns mit stolzen 12 Jahren das Nachtessen. Also sind wir schon länger Gäste in Elm!

Mit dem Besuch in der Karrussel- und/oder der Empi-Bar bei guten Gesprächen oder Nagler-Wettbewerb liessen wir einen gemütlichen Tag unter Freunden ausklingen.

Am Sonntag, 22. Februar 2015, reisten dann weitere 11 Personen vom Schenkenbergertal nach Elm. Pünktlich um 10.00 Uhr starteten wir zum diesjährigen Clubrennen. Traditionsgemäss konnten wir auf die optimale Organisation durch die Vreni Schneider-Skischule zählen, allen voran Marcel Fässler (Ehemann von Vreni Schneider), welcher alle Fäden tiptop in den Händen hat.

Leider war uns auch am Sonntag der Wettergott nicht wohlgesinnt. Immerhin zum Rennen war die Sicht gut. Danach pflegten wir unsere Kollegschaft wiederum vorwiegend in der Munggähütte oder im Empächli.

Um 16.00 Uhr wurden wir dann mit dem Car nach Hause gefahren. Im Restaurant Bären stieg die Nervorsität kurz vor dem Rangverlesen noch einmal an. Die Medaillen, Pokale und Weissweine wurden verteilt (s. Rangliste). Zusätzlich durfte heuer jede/r noch ein Präsent von SwissSki auslesen (Sonnenbrille, Lippenpomade, Lanyard, Schuhsäckli). Unter den gestarteten Kinder verlosten wir noch einen Skischuh-Sack, welcher ebenfalls von SwissSki gesponsert wurde. Sarina Salm freute sich über diesen Gewinn.

Herzlichen Dank an alle, welche uns dieses Jahr nach Elm begleitet haben. Es war ein harmonisches, kollegiales wie auch lustiges Wochenende.

Mich persönlich hat es riesig gefreut, dass mit Tim Käser und Lea Biland endlich wieder einmal Kinder am Wochenende dabei waren. Und dass Sarina und Rafael Salm auch am Skirennen teilgenommen haben und wir somit 4 Kinder am Start hatten, lässt mich für die Zukunft vom SSC Schenkenberg hoffen. Alea hat ihrer Cousine und ihrem Cousin hoffentlich abgeschaut und startet auch bald. Und mit Mona Biland wird das Kinderschärli hoffentlich noch grösser.

Dank Seraina Süess und Delia Senn war auch die Kategorie Damen Aktive besetzt. Schade, dass bei den Herren Aktive niemand mit von der Partie war. Platz für weitere Skistars von morgen – und auch heute! – hat es noch jede Menge. Wir sind gespannt!

Karin Süess, Techn. Leiterin SSC Schenkenberg



Hier findest du die Rangliste

Einige Foto-Impressionen sind unter Fotos-Clubrennen zu finden!